Vermarktung des Honigs
08. Dezember 2022
Guten Honig herzustellen ist die eine Seite der Imkerei aber den Honig dann auch zu verkaufen, bedarf Geschick und Kreativität. Wie gestalte ich das Honigglas mit einem Etikett, wie und wo präsentiere ich meinen Honig, wie finde ich Verkaufspartner , d.h. "Vertriebswege" um meinen Honig sichtbar zu machen und letztlich was soll mein Honig kosten. Auch mit diesen Fragen muss sich der Imker beschäftigen, wenn er nicht auf seinem Honig sitzen bleiben will.

Schüler zu Besuch beim Imker
20. Juli 2022
Die 4. Klasse der Frankensteinschule in Nieder-Beerbach besuchte die Imkerei Honig am Frankenstein. Hier konnten die Schülerinnen und Schüler von April bis Juli das Leben der Bienen in einem Bienenvolk beobachten und kennenlernen. Mit Imkerjacken geschützt, ging es dann zum Bienenstand, um in ein Bienenvolk hinein zu schauen.

15. Mai 2021
Das Bienenvolk wächst durch die Bruttätigkeit in den Monaten Mai und Juni am stärksten und es wird eng im Bienenstock. In dieser zeit kann die Königin unter günstigen Bedingungen bis zu 2000 Eier pro Tag legen. Durch das heranziehen einer neuen Königin bereitet sich das Volk mit einem großen Teil der Bienen auf den Auszug aus dem Volk vor, um mit der alten Königin ein neues Volk zu bilden. Dieses Schauspiel der Schwarmbildung , des Schwärmens und der Volksteilung ist eines der eindrucksvollste

20. September 2019
Das Wachs "schwitzen" die Bienen aus ihren Wachsdrüsen aus und es dient ihnen als Baumaterial für die Waben. Reines Bienenwachs ist für die Qualität des Honigs aber auch für das Wohl der Bienen von großer Bedeutung. Daher ist der Imker bemüht, immer frisches Wachs in einem "offenen" Wachskreislauf hinzuzufügen. Die mehrfach bebrüteten, dunkel gewordenen Brutwaben werden durch frische Mittelwände aus dem Entdeckelungswachs oder durch den Naturwabenbau der Bienen ersetzt.

21. Mai 2019
Pünktlich zum Weltbienentag ist die in 2016 angelegte Bienenweide von ca. 150 m Länge und ca. 5 m Breite in Nieder-Beerbach am Weg zur Burg Frankenstein neu eingesät worden.

18. Januar 2019
Zur Gesunderhaltung der Bienenvölker ist die Wachsqualität für die Mittelwände von großer Bedeutung. Mit der Umarbeitung des selbst eingeschmolzenen und gereinigten Bienenwachses der eigenen Bienenvölker kann die Qualität des Wachses besser kontrolliert werden.

19. Mai 2018
Die Imkerei Honig am Frankenstein übergibt eine Bienenschaubeute an den LernOrt Birkenhof e.V. in Egelsbach. In einer Schaubeute leben die Bienen auf zwei übereinander hängenden Waben , einer Futterwabe und einer Brutwabe. In einem darüber liegenden Futterraum können sich die Bienen Flüssigfutter holen.

29. April 2018
Wollten Sie schon einmal einem Imker bei seiner Arbeit über die Schulter schauen und beobachten, wie es in einem Bienenvolk zugeht ? Diesen Wunsch konnten sich 6 Wissbegierige erfüllen. Hierzu startete der Lernort Birkenhof e.V. in Egelsbach einen Bienenworkshop in Zusammenarbeit mit der Imkerei "Honig am Frankenstein" aus Mühltal.

02. April 2018
Die Aussteller am Hessischen Imkertag 2018 in Idstein zeigten wieder ein breites Angebot aus allen Bereiche der Imkerei: Imkerei-Werkzeuge und -Geräte, Kosmetikprodukte, Informationen zum Naturschutz, Bücher sowie mit Honig hergestellte Delikatessen.

15. September 2017
Die auflagenstärkste Imkerei-Fachzeitschrift "bienen&natur" veröffentlichte in ihrer Septemberausgabe eine ganze Seite unter dem Titel "Blickfang am Marktstand" .

Mehr anzeigen